Freigabezeiten

Was sind Freigabezeiten?

Die Freigabezeiten des Netzbetrei­bers legen den Zeit­rahmen fest, in dem Ihre Nachtspeicherheizung laden darf. Eventuell werden die Frei­gabe­zeiten durch Ihren gewähl­ten Strom­anbieter eingeschränkt. Je flexibler Ihre Heizung laden kann, desto mehr profitieren Sie von Energie­­einsparung und Komfort­gewinn mit einer intelli­genten tekmar Steuerung.

Von den Freigabezeiten für die Aufladung Ihrer Heizung hängt es auch ab, welche tekmar Steue­rungs­­kompo­­nen­­ten Sie für die Nach­rüstung Ihrer Heizung benötigen.

Freigabezeiten sind an den Abnahmeort des Verbrauchers gebunden

Freigabezeiten für die Speicher­heizung werden immer vom örtlich zuständigen Netz­betreiber festgelegt, der für die Verteilung des Stroms bis zu Ihrem Haus, das „Stromnetz“, verant­wortlich ist. Da die Zuständigkeit des Netzbetreibers an den Ort gebunden ist, gibt es keine Möglichkeit, diesen zu wechseln. Die eigentliche Lieferung des Stroms ist Aufgabe eines Stromversorgers, den Sie frei wählen können.

Ihren Netzbetreiber können Sie nicht frei wählen

In überwiegenden Teilen Deutschland besteht für den Endkunden keine Möglichkeit, unter verschiedenen Freigabezeiten auszuwählen, die Zeiten werden vom Netzbetreiber, ggf. unter Berücksichtigung des Anlagentyps (Speicherheizgeräte oder Fußbodenheizung) festgelegt. Vorherrschend sind die typischen „Nachtfreigaben“ von 8 Stunden, bei Fußbodenheizungen ergänzt um zusätzliche kurze Freigaben am Tag, z.B. als 8+2 Stunden. Bei einigen Netzbetreibern sind auch längere Freigabezeiten über den Tag und die Nacht hin Standard.

Lange Freigabezeiten bieten Ihnen hohe Flexibilität

Im Rahmen der Energiewende und durch die Verfügbarkeit der neuen, intelligenten Steuerungen kommen mehr und mehr Netzbetreiber zu der Erkenntnis, dass die klassischen Nachtfreigaben veraltet sind und bieten als Alternative verlängerte Freigabezeiten von z.B. 19 Stunden pro Tag an. Zum Teil sind diese neuen Freigaben an eine „Leistungsreduzierung“ geknüpft, bei der nur ein Teil der installierten Heizleistung zur selben Zeit eingeschaltet werden darf (dies übernimmt die tekmar Anlage natürlich völlig automatisch für Sie – und wegen der langen Freigabezeit mit sehr viel mehr Komfort als bisher).

Auch bei den neuen Freigabezeiten können Sie den Stromversorger frei wählen, allerdings muss dieser in Ihrem Gebiet einen Tarif für Wärmestrom anbieten, der die von Ihnen gewünschten Freigabezeiten abdeckt.

Drei Freigabemodelle werden heute angeboten:

  • Standardfreigabe
    z.B. 8 Stunden oder 8+2 Stunden pro Tag, örtlich auch länger
  • Verlängerte Freigabe
    neues Freigabemodell mit mehr als ca. 14 Stunden pro Tag, z.B. 19 Stunden
  • Verlängerte Freigabe mit Leistungsreduzierung
    neues Freigabemodell mit mehr als ca. 14 Stunden pro Tag in Verbindung mit einer Reduzierung der Einschaltleistung, z.B. 19 Stunden pro Tag mit Reduzierung auf 45%

In großen Teilen der Bundesrepublik wird leider immer noch nur die Standardfreigabe zur Aufladung der Heizung angeboten.

Wie finden Sie heraus, welche Freigabezeiten für Sie gelten?

Ob für Sie die Nutzung einer neuen, verlängerten Freigabezeit möglich ist, hängt von dem bei Ihnen zuständigen Netzbetreiber ab. Diesen finden Sie auf der Jahresrechnung Ihres Stromversorgers im Kleingedruckten unter dem Stichwort ’Netzbetreiber’, versehen mit einer Codenummer.

In der folgenden Übersicht sind die uns bekannten Netzbetreiber aufgeführt, die neue, verlängerte Freigabezeiten für die Speicherheizung eingeführt haben. Unter jedem Netzbetreiber sind die Stromversorgungs-Unternehmen aufgeführt, welche in diesem Netzgebiet einen Wärmestromtarif für das neue Freigabemodell anbieten.

Freigabe-Zeiten für die Nachtspeicherheizung finden

Westnetz (Codenr. 4045458000000)

Versorgungsgebiet: Westdeutschland (Nordrhein-Westfalen, westliches Niedersachsen, nördliches Rheinland-Pfalz)
Freigabemodell: Verlängerte Freigabe mit Leistungsreduzierung
Freigabezeit: 19 Stunden pro Tag
Lastreduzierung: max. Einschaltleistung = 45% der Anschlussleistung
Stromversorger
(unter anderem):
Innogy SE, Tarif „Strom Natur Komfortheizung“
Website zum Tarif ansehen

ELE Verteilnetz GmbH (EVNG) (Codenr. 9900221000006)

Versorgungsgebiet: Stadtgebiete Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck
Freigabemodell: Verlängerte Freigabe mit Leistungsreduzierung
Freigabezeit: 19 Stunden pro Tag
Lastreduzierung: max. Einschaltleistung = 45% der Anschlussleistung
Stromversorger
(unter anderem):
Emscher-Lippe Energie (ELE)
ELE wärmestromKomfort
Webseite zum Tarif ansehen

Stadtwerke Ratingen GmbH (Codenr. 9900527000007)

Versorgungsgebiet: Stadtgebiet Ratingen
Freigabemodell: Verlängerte Freigabe
Freigabezeit: 19 Stunden pro Tag
Lastreduzierung:
Stromversorger
(unter anderem):
Stadtwerke Ratingen
Website zum Tarif ansehen

SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH
(Codenr. 9900635000006)

Versorgungsgebiet: Stadtgebiet Trier
Freigabemodell: Verlängerte Freigabe mit Leistungsreduzierung
Freigabezeit: 19 Stunden pro Tag
Lastreduzierung: max. Einschaltleistung = 45% der Anschlussleistung
Stromversorger
(unter anderem):
Stadtwerke Trier

(Diese Liste wird laufend ergänzt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.)

Finden Sie hier die tekmar Lösung für Ihre Heizung